Michael Sarbacher

Lehrauftrag/Betreuung Praxisprojekte im Masterstudiengang Online Kommunikation m_ok Hochschule Anhalt, seit 2013

Design Digitaler Transformation mit Institute of Electronic Business Berlin, seit 1999

Zukunftsentwicklung Consulting im BDU, 2003 – 2007 und im network consulting rheinmain, 2004 – 2010

Interner IT-Consultant/Projektleiter Dresdner Bank AG, 1987 - 1995

Senior Management Consultant & Partner bei plenum Management Consulting, 1995 - 2011

Diplom-Wirtschaftsinformatiker TH/TU Darmstadt

Partner

  • Begleitung von Unternehmensentwicklungen – von der Strategieberatung bis zur Umsetzung
  • Consulting & Design von Programmen der Zukunftsgestaltung und (Digitalen) Transformation
  • Coaching von Führungsteams – von der (visuellen) Ideenfindung bis zur –präsentation I Visual Leadership
  • Moderation und Facilitation von Zukunftsforen, Expertenrunden und diversen Innovationsformaten
  • Entwicklung neuer Zusammenarbeitsmodelle zwischen Traditionellen Unternehmen (Corporates), startUPs sowie Ecosystems (Studie „building the bridge – bereit für die 2. Welle der Open Innovation“ Januar 2017)

 

"Mein Credo lautet: Den Führungskräften und Mitarbeitern in Unternehmen helfen, ihre Zukunft zu denken und den Weg dahin zu gestalten und zu gehen. Meine Domäne ist das Design und die Begleitung kreativer und interdisziplinärer Transformationsprozesse im Finanz-, Industrie- und Kulturbereich."

Vision

Beginn der 2000er Jahre begann die erste Phase der Digitalisierung, die ich persönlich durch die Mitgründung des Institute of Electronic Business (IEB) mit unserem Kollegen Prof. Thomas Schildhauer intensiv erlebt und mitbegleitet habe. Neben analytischen waren neue Gestaltungs- und Designkompetenzen gefordert. Das hat mich als Consultant intensiv beschäftigt.

Auch heute – im Zeitalter der Digitalen Transformation – sind diese Kompetenzen gefordert: Es braucht Analyse- sowie Designmethoden die nächste Organisation, das nächste Geschäftsmodell, das nächste Produkt, die nächste Kundenerfahrung, den nächsten Prozess – die „Z“ukunft zu gestalten. Das heißt, sich Geschichten „Zurück in die Zukunft“ ausdenken, Zielbilder und –vorstellungen malen, zeigen, erzählen, ausstellen. Gedanken, Herausforderungen, Konflikten, Ideen und Lösungen eine (visuelle) Gestalt geben; Prototypen entwickeln, ausprobieren, auswählen. Dafür sind Freiräume zu schaffen, die eigene Kreativität (wieder) zu entdecken und so sich/die Organisation in den „Design Mode“ zu versetzen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Gestaltung der Digitalen Zukunft der Unternehmen ist die Fähigkeit – im Rahmen offener Innovationsprozesse – mit Start-Upss, der „Creative Crowd“ außerhalb kooperationsfähig zu sein. Wir bei Skubch&Company sind überzeugt, dass Digitale Innovationen im „magischen Dreieck“ – zwischen traditionellen Unternehmen, Start-Ups und sog. Hubs/Ecosystems gelingen können. Dazu braucht es vertrauenswürdige Brückenbauer – Experten für das „Tertium Datur“ der Digitalisierung.

Projekte

  • Entwicklung IT-Dienstleister/Systemhäuser auch international
  • Entwicklung von IT-Strategien für Banken, Versicherungen, Verlagshäuser, Maschinenbauunternehmen ...
  • Unterstützung Geschäftsfeld-, Zukunftsentwicklung und Transformation
  • Unterstützung Digitalisierungs-Programme
  • Diverse Magazin- und Buchbeiträge zur Zukunftsentwicklung und Gestaltung der „Nächsten Transformation“

REVUE – Magazine for the Next Society #14 - „Ein Ritualframework für die Nächste Transformationvon Organisationen“ (2013) ...

Beitrag Begleitbuch Hauff Technik: Alles bleibt. Anders.
„Führen aus der Zukunft – Eine Anleitung zum Beginnen ...“ (2015)

Kooperation mit EBS – „Auf Entdeckungsreise. Gute Strategie als Ergebnis ihrer gut geführten Implementierung“ (2016)

Warum Skubch&Company?

Empathie, strategischer Blick für das Ganze und Liebe zum inhaltlichen Detail – das alles machen meine Partner und KollegInnen bei Skubch&Company für mich aus. Lange gewachsene Beziehungen und gemeinsame Erfahrungen prägen die Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern. Und unsere Fähigkeit, uns auf ein „designed by client“ einzulassen – uns an deren verändernden Bedürfnissen zu orientieren und damit uns und unsere Leistungen ständig neu zu erfinden. Immer wieder erfrischend ist dabei auch der enge Austausch mit der Wissenschaft, jungen Studierenden und dem kreativen Ökosystem der startUP-Szene.

... Meeresrauschen, Orgel und gezupfte Gitarrenklänge ... leiser Klangteppich "from N´ney With Love" aus Milchbar Seaside Season 3, der Raum licht und hell, frische Luft mit einem leichten Aroma von Lavendel ... Der Tisch gedeckt mit weissem Papier, farbigen Karten, Post-ITs und Stiften, Kaffee duftet, Teewasser dampft, frisches Obst und ein paar süße Kleinigkeiten, offener Stuhlkreis ... alles bereit für ... erstes Zusammenkommen, sich einfinden, ankommen, langsam formieren, orientieren, vereinbaren und dann - arbeiten - sich gemeinsam vertiefen, konzentrieren, sprechen, zuhören, visualisieren, Strategie, Plan und Betrieb gemeinsam begreifen... Erkenntnisse gewinnen, Ergebnisse erarbeiten, Zusammenhänge herstellen, Aktionen vereinbaren ... und dann wieder ... auftauchen, das Erlebte reflektieren ... gemeinsam zufrieden und mit sich ... "Paradise" von Coldplay zum Abschied ... Das ist eine „Skubch&Company" Consulting Experience.